Themenseite Unfallschutz

Jeden Tag passieren in Deutschland Tausende Unfälle – mit dem Auto und während der Arbeit, beim Sport, im Haushalt und während der Freizeit. Hier erfahren Sie Wissenswertes zum privaten Unfallschutz.

Wussten Sie, dass die meisten Unfälle zu Hause passieren?

Beim Thema Unfall denken viele Menschen zunächst an einen Verkehrsunfall. Tatsächlich passieren die meisten Unfälle aber an dem Ort, an dem wir uns am sichersten fühlen: im eigenen Zuhause.

Denn oft unterschätzen wir die Gefahren, die es in den eigenen vier Wänden gibt. Ob bei der Hausarbeit oder beim Heimwerken: Wir fühlen uns vermeintlich sicher und sind daher unaufmerksam oder gehen riskante Situationen bereitwillig ein. So kann ein Unfall jederzeit von einer Sekunde auf die andere geschehen.

Sie möchten persönlich informiert werden? Hier finden Sie Ihren ERGO Berater vor Ort!

Zum ERGO Berater vor Ort

Das sind die klassischen Unfälle im Haushalt

Zu den klassischen Unfällen im Haushalt zählen insbesondere Stürze, etwa über herumliegendes Kinderspielzeug oder von einer Leiter. Aber auch Schnitte, Verbrennungen, Vergiftungen oder gar Stromschläge passieren zu Hause schneller, als man denkt.

Schließlich hantieren wir in unserem Heim täglich mit mehr Gefahrgut, als uns bewusst ist: Spitze und scharfe Gegenstände gehören zur Grundausstattung jeder Wohnung, kochendes Wasser und offenes Feuer sind alltägliche Vorkommnisse. Und auch gefährliche Chemikalien lagern wir in Bad und Küche – z. B. in Form von Putzmitteln.

All das zeigt sich auch in der Statistik: Im Schnitt gibt es jedes Jahr 2,8 Millionen Haushaltsunfälle, von denen rund 8.000 sogar tödlich ausgehen. Auch wenn der Unfall glimpflich ausgeht, sind viele Betroffene vorübergehend eingeschränkt und können ihren Alltag mit seinen Aufgaben und Herausforderungen nicht zu 100 Prozent bewältigen.

Der passende Unfallschutz: wofür Sie ihn brauchen

Was häufig übersehen wird: In anderen Lebenssituationen haben Sie bereits Versicherungsschutz, etwa während der Arbeitszeit, beim Autofahren oder auch beim Mannschaftssport im Verein. Da sind etwa die Berufsgenossenschaft, eine Kfz- oder die Vereinshaftplicht für etwaige Unfallschäden zuständig. Nur im privaten Bereich sind Sie nicht geschützt. Genau deshalb ist der passende Unfallschutz so wichtig.

Eine Unfallversicherung ist bei allen Freizeitunfällen für Sie da. Sie unterstützt Sie nicht nur finanziell, sondern hilft Ihnen auch dabei, mobil zu bleiben, Ihren Hobbys und Pflichten nachzugehen und Ihren Alltag eigenständig zu gestalten. Der Unfallschutz gilt also nicht nur bei Unfällen im Haushalt, sondern bei allen Unfällen, die in Ihrer Freizeit geschehen – auch beim Joggen, auf dem Weg zum Supermarkt oder sogar im Abenteuerurlaub.

Die folgenden Beiträge zeigen Ihnen noch genauer, wo Gefahren lauern, was passieren kann und wie ein guter Unfallschutz hilft.

Unfallschutz – die Themen im Überblick:

Ihren ERGO Berater vor Ort finden
Vermittlersuche