Altersvorsorge auf dem Prüfstand

Eigentlich weiß es jeder: Die gesetzliche Rente wird für die Altersvorsorge nicht reichen, um den gewohnten Lebensstandard zu halten. Doch wie kann man dafür sorgen, dass man im Ruhestand gut über die Runden kommt? Machen Sie den Test!

Inge und Paul Kramer sitzen am Wohnzimmertisch und denken über ihre Zukunft nach. Taschenrechner und Papiere, wohin man nur blickt! Verträge, Kontoauszüge und Renteninfos. Es sammelt sich so einiges an im Laufe eines langen Lebens. Inge ist nun auch über 60. Sie arbeitet noch in Teilzeit, aber die Rente rückt immer näher. Paul ist schon im wohlverdienten Ruhestand. Nun kann man ihn nicht mehr vermeiden: den ultimativen Kassensturz für die nächste Phase des Lebens. Dass die gesetzliche Rente nicht reichen wird, war Paul und Inge schon lange klar. Darum haben sie selber auch früh vorgesorgt. Sie sitzen im eigenen Häuschen. Haben beide jahrelang in eine Lebensversicherung eingezahlt. Und die Auszahlung ist bald fällig.

var QuizWorks = window.QuizWorks || [];
QuizWorks.push(
[document.getElementById(„embed-course-21322“), „course“, „21322“, {
autostart: false,
width: „100%“,
height: „830px“
}]
);

Gut vorbereitet beraten lassen

„Wir bekommen bald die Auszahlung aus der Lebensversicherung. Können wir damit noch etwas für die Altersvorsorge tun? Oder ist das jetzt schon zu spät?“ Mit diesen Worten hat sich Paul bei seinem Partner für Versicherungsfragen gemeldet. Der macht mit den Kramers nicht nur einen Termin, sondern schickt ihnen per Mail auch eine Checkliste zur Vorbereitung ihres Gespräches. Denn man sollte sich überlegen, was man für die Zukunft erreichen will. Und man muss auch ganz genau wissen, was man am Ende von der gesetzlichen Rente und der privaten Vorsorge erwarten kann und was nicht.

Checkliste zum Download

Aus vielen Möglichkeiten die richtige Vorsorge finden

Im Gespräch geht es dann auch zunächst um das, was die Kramers sich wünschen und wie hoch dafür voraussichtlich ihr Bedarf sein wird. Einfach das Geld aus den Lebensversicherungen aufs Sparbuch legen, ist angesichts der niedrigen Zinsen alles andere als rentabel. Die Inflation frisst alle Zinsen auf.  Doch Paul und Inge sind überrascht, wie viele Möglichkeiten sie haben. Ihr Partner für Versicherungsfragen macht ihnen eine ganze Reihe von Vorschlägen, aus denen sie sich die passenden Lösungen aussuchen können.

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum Vermittler

Risiken begrenzen

Beide sind bei finanziellen Dingen eher vorsichtig und wollen auf Nummer sicher gehen. Sie teilen die zu erwartenden Erlöse aus den Lebensversicherungen auf. Ein Großteil geht in einer Summe als Einmalzahlung in eine Sofort-Rente. Die garantiert eine Rente, die ein Leben lang gezahlt wird – egal wie alt man wird.

ERGO Sofort-Rente –zahlt ein Leben lang

Mit einer Sofort-Rente können Sie Ihr Geld intelligent anlegen und sich sofort mit einer lebenslangen garantierten Rente belohnen. Sie haben aber auch die Flexibilität, unter bestimmten Voraussetzungen Geld entnehmen zu können.

Wählen Sie entweder die klassische Rentenversicherung ERGO Sofort-Rente mit garantierter Rente und möglicher Überschussbeteiligung. Oder die fondsgebundene Rentenversicherung ERGO Sofort-Rente Invest der ERGO Life S. A. mit garantierter Rente und Chance auf Rentensteigerung durch Beteiligung an der Kapitalmarktentwicklung.

Vorsorgen und anlegen

Aber die Kramers wollen auch von den seit Jahren guten Entwicklungen am Aktienmarkt profitieren. Darum ergänzen sie ihre Anlage um einen Vermögensmanagement-Fonds. Dieser nutzt die Chancen einer Vielzahl von Anlageklassen über direkte und indirekte Anlageformen. Und das weltweit. Kümmern müssen sich die Kramers dabei um gar nichts. Denn erfahrene Markt- und Anlageexperten suchen laufend nach den aussichtsreichsten Anlagemöglichkeiten. Und das schon ab kleinen Anlagesummen. Und flexibel bleiben die Kramers auch, denn ihr Geld ist börsentäglich verfügbar.

Investmentprodukte – die moderne Antwort auf Altersvorsorge und Geldanlagen

Ganz egal, ob Sie regelmäßig sparen oder einmalig einen größeren Betrag anlegen möchten. Ob Sie sich für Anlagen mit geringerem Risiko oder höheren Ertragschancen interessieren. Oder sich ein regelmäßiges Zusatzeinkommen sichern möchten oder kurzfristig oder auf lange Sicht anlegen möchten. Mit Investmentprodukten der ERGO haben Sie die Chance, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Damit Altersvorsorge auch Altersvorsorge bleibt

„Das hat uns am meisten überrascht, dabei kann das so wichtig werden.“ Die Altersvorsorge ist für die Vorsorge im Alter da und sollte nicht durch andere Dinge „aufgefressen“ werden. „Das geht schon los mit dem Dach auf unserem Haus, das muss ja eventuell in den nächsten Jahren auch mal erneuert werden.“ Hierfür kann ein neuer Bausparvertrag genutzt werden. Falls die Kramers ihn später nicht selbst benötigen, kann dieser übrigens jederzeit und kostenfrei an ihre beiden Kinder übertragen werden.

Die Kinder leben nicht in der Nähe, sondern einige Hundert Kilometer entfernt. „Man sollte sich da nichts vormachen“, so Paul Kramer. „Nach einem Unfall oder gar bei Pflegebedürftigkeit können wir von unseren Kindern nicht verlangen, dass sie sich täglich um uns kümmern.“

Services sichern

Fakt ist: Mit steigendem Alter steigt auch das Risiko eines Unfalls oder einer Pflegebedürftigkeit. Damit die Altersvorsorge dann nicht für diese Folgen genutzt werden muss, bieten sich eine Unfallversicherung und eine Pflegezusatzversicherung an – auch und gerade, wenn man schon um die 60 ist. Eine private Unfallversicherung kann bei schweren Unfällen die hohen Kosten für ein barrierefreies Leben absichern und bietet zudem
Assistenzleistungen, die das Leben nach einem Unfall erleichtern können. Und die private Pflegezusatzversicherung sorgt dafür, dass man die Pflege erhält, die man will.

Leben Sie so, wie Sie wollen

Selbst bei Pflegebedürftigkeit. Die Pflegezusatzversicherungen der DKV können dabei helfen, selbst zu bestimmen, was gut für Sie ist. Sie entscheiden, wie und in welchem Umfang Sie betreut und gepflegt werden.

Für Paul Kramer ist besonders wichtig: „Es gibt so vieles, was man machen kann. Doch das muss schon zu der eigenen Lebenssituation und den selbst gesteckten Zielen passen! Darum ist es gut, wenn man individuelle Vorschläge bekommt, aber dann selber entscheidet, was am besten passt.“ Ihm und seiner Frau ist klar, dass sie am Ball bleiben werden, was ihre Vorsorge angeht. Lächelnd fügt er hinzu: „Das ist ein Prozess. Man kann die Altersvorsorge auch dann noch optimieren, wenn man schon etwas älter ist.“ Machen Sie’s wie die Kramers: Bleiben Sie in Sachen Altersvorsorge am Ball!

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE