Finanzquiz: Wie gut ist Ihr Finanzwissen?

Wenn Sie erfolgreich in Ihre finanzielle Zukunft investieren wollen, kommen Sie um ein Basiswissen in Sachen Finanzen nicht herum. Machen Sie unser Finanzquiz und testen Sie, wie gut Sie sich in der Welt des Geldes auskennen!

Finanzquiz

Klicken Sie sich durch unsere Quizfragen und machen Sie den Wissenstest.

1/10 Was sind Fonds und wie funktionieren diese?

Wer Fonds erwirbt, erhält ein Bündel an ausgewählten Wertpapieren wie Aktien oder Anleihen. Der Vorteil hierbei ist, dass man nicht von der Entwicklung eines einzelnen Unternehmens abhängt. Durch die Streuung der Investitionen wird das Verlustrisiko minimiert.

2/10 Was sind Anleihen?

Unternehmen und Staaten können sich langfristig finanzieren, indem sie Wertpapiere ausgeben. Unter Anlegern gelten solche Anleihen als verhältnismäßig sicher, da ihr Wert nicht vom Aktienkurs abhängt und man dabei das Recht auf Rückzahlung seiner Investition plus Zinsen hat.

3/10 Was sind vermögenswirksame Leistungen (VL)?

Vermögenswirksame Leistungen sind Zuwendungen vom Arbeitgeber an Festangestellte, die der Empfänger dann in einen Sparplan einzahlt. Ob jemand Anrecht auf VL hat, ist im Tarif- oder Arbeitsvertrag festgelegt.

4/10 Sortieren Sie diese Arten von Investmentfonds, wie sie in der Regel vom Finanzrisiko her bewertet werden, von niedrig nach hoch.

Je größer die Aussicht auf Rendite, desto höher ist auch das Risiko. Rentenfonds, die aus Staats- und Unternehmensanleihen bestehen, gelten als stabil und sicher, bringen aber weniger Rendite, Aktienfonds schwanken mit der Wirtschaftslage und können mitunter hochriskant sein. In Mischfonds können verschiedene Wertpapiere stecken, sowohl riskante Aktien als auch sichere Staatsanleihen. Das Risiko hier bemisst sich individuell.

5/10 Ein Sparkonto wird mit 1 % verzinst. Die Inflationsrate beträgt 2 %. Welche Aussage trifft nach einem Jahr zu?

Haben Sie 100 Euro auf dem Konto, die zu 1 % verzinst werden, haben Sie nach einem Jahr 101 Euro. Ist die Inflationsrate allerdings bei 2 %, muss man in einem Jahr für Waren, die heute 100 Euro kosten, 102 Euro zahlen. Sie könnten sich also in diesem Fall weniger leisten.

6/10 Der deutsche Leitindex (DAX) ist ein …

Ein kapitalisierungsgewichteter Index berechnet sich aus dem Gesamtwert aller ausstehenden Aktien des Unternehmens. Ein preisgewichteter Aktienindex ist ein einfacher Mittelwert aus den Preisen aller Aktien in einem Index. Ein Rentenindex misst die Wertentwicklung von Anleihen.

7/10 Was versteht man unter Assets?

Das englische Wort asset kann Vermögen, Gewinn oder Kapital bedeuten. Im Finanzwesen bezeichnen Assets die Summe von Wirtschaftsgütern und Vermögenswerten in allen möglichen Formen: Bargeld, Wertpapiere oder immaterielle Güter wie geistiges Eigentum.

8/10 Das digitale Register-System, dem viele Kryptowährungen zugrunde liegen, nennt sich …

Die Technologie, die Bitcoin und vielen anderen Kryptowährungen zugrunde liegt, nennt sich Blockchain. Dabei handelt es sich um ein laufendes Datenbanksystem, bei dem die einzelnen Posten – zum Beispiel Transaktionen – zu einzelnen Datenblocks zusammengefasst und kryptografisch miteinander verkettet werden. Änderungen und Fälschungen sind im Nachhinein unmöglich. Jeder Nutzer einer offenen Blockchain-Datenbank kann die komplette Datei herunterladen und zur Verifizierung neuer Vorgänge beitragen.

9/10 Was versteht man unter ESG?

ESG steht für Environment, Social und Governance – also Umwelt, Soziales und Aufsichtsstrukturen. Diese drei Verantwortungsbereiche gewinnen in Unternehmen immer mehr an Bedeutung. Gebündelte Anstrengungen bei diesen Kriterien führen zu mehr Nachhaltigkeit, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Vorteilen.

10/10 Historie: Wo wurde bereits im 15. Jahrhundert erstmals eine Börse als Handelsplatz für Wertpapiere eröffnet?

Tatsächlich wurde die erste Börse im Jahre 1409 im belgischen Brügge eröffnet. Erst im 16. Jahrhundert gab es auch im restlichen Europa vermehrt Börsen. Die ersten deutschen Börsenplätze entstanden um 1540 in Augsburg und Nürnberg.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Investmentfonds – die zeitgemäße Antwort auf Altersvorsorge und Geldanlagen
Je nach persönlicher Lebenssituation unterscheiden sich oftmals auch die finanziellen Ziele, die man erreichen möchte: Mit ERGO Investmentprodukten schaffen Sie ideale Voraussetzungen, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen. Dabei stehen Ihnen mit den Anlageformen Einmalanlage, Fondssparplan oder Auszahlplan aussichtsreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Vereinbaren Sie ganz einfach ein Beratungsgespräch.
4.5
(4)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Ihren ERGO Berater vor Ort finden
Vermittlersuche