Urlaub auf dem Hausboot – Erfahrungsbericht

Mehr als 4.000 Hausboote warten in den Flüssen und Kanälen Europas auf Freizeitkapitäne. Nach einigen Überredungskünsten von Iris Klebler hat Ehemann Lars letzten Sommer endlich das Ruder in die Hand genommen.

Urlaub auf Hausboot
Einmal Kapitän auf Zeit sein. Hausbootferien machen das möglich.

„Iris, bist du so weit? Klarmachen zum Ablegen!“ Lars gibt mit diesem Kommando Ehefrau Iris das Zeichen, das Tau ihres gemeinsamen Urlaubshausbootes loszumachen. Ihre Antwort: „Bug klar zum Ablegen.“ Ein kleiner Impuls mit dem Dieselmotor bringt das Heck steuerbordseitig seewärts. Dann Rückwärtsgang einlegen und das Boot entfernt sich vom Steg. Lars dreht das Steuer und gibt Vollgas: zehn Stundenkilometer. Iris freut sich: Endlich geht er in Erfüllung – ihr lang ersehnter Traum. Mit 30 fuhr sie zum ersten Mal mit ihrem Vater durch den Göta-Kanal in Schweden. Diese Erlebnisse auf dem Boot wollte sie immer mit ihrem Mann wiederholen. 2015 war es soweit. Auf nach England! Unterwegs auf schönen Kanälen, vorbei an typisch englischen Landschaften und Orten, durch viele, viele Tunnel hindurch: Englands Midlands-Kanäle beherbergen vornehmlich einheimische Kapitäne auf den typischen bunt bemalten Narrow Boats. „Ich habe mich für eine Woche und die Fahrt von Rugby über Birmingham nach Leicester breitschlagen lassen. Das kostete 1.000 Euro inklusive Treibstoff, exklusive aller Hafen-Liegegebühren und Schleusengelder“, resümiert Lars. Er hat es nicht bereut. Erstens, weil dort kein Bootsführerschein notwendig war, aber auch, weil ungeahnte Freiheitsgefühle als Kapitän in ihm hochschwappten.

Alles geregelt –
ein gutes Gefühl!

Sie stehen mitten im Beruf und haben bis zum Ruhestand noch einige Jahre. Jetzt ist der Zeitpunkt, sich auf den nächsten Lebensabschnitt vorzubereiten. Abzusichern, was Sie sich aufgebaut haben. Vorzusorgen für die Fragen, die im Alter näher kommen. Frühzeitige Planung zahlt sich oft aus – und das nicht nur finanziell. Wollen Sie sich erstklassige Pflege sichern? Rundum versorgt sein nach einem Unfall? Vermögen und Immobilien sichern? Immer Ihr Recht bekommen?

Laden Sie sich jetzt unsere Checkliste als PDF herunter um sich auf das beste Alter vorzubereiten.

„Nach ein paar Tagen fühlt man sich auf dem Wasser zu Hause. Nur zu klein darf das Hausboot nicht sein – sonst wirds bei schlechtem Wetter eng.“

Nur in Deutschland Bootsführerschein

Um in Deutschland auf Rhein oder Spree fahren zu dürfen, ist ein Sportbootführerschein Binnen erforderlich. Den kann man ohne Vorkenntnisse innerhalb von 14 Tagen schaffen. Lernen geht auch ganz einfach: bei freier Zeiteinteilung online. Und die Kosten halten sich im Rahmen. Sie liegen bei ca. 200 Euro. Eine Ausnahme ist die Mecklenburgische Seenplatte. Hier darf man einige Boote im festgelegten Revier auch ohne Führerschein steuern. Im Rest Europas sind keine Bootsführerscheine nötig.

Hausboot Birmingham
Der Kanal führt auch nach Birmingham und zu lieblichen Dörfern, Bauten und Schlössern aus dem Mittelalter.

Unterwegs neue Seiten entdeckt

Iris freute sich auf die Tour, weil sie Fotos machen und ihr eingerostetes Englisch aufpolieren konnte. Lars holte die Angelrute raus und fischte dreimal das Abendessen in dieser Woche. Das Einzige, das beide störte: das Boot war insgesamt viel zu klein für sieben Tage. Das Wetter rettete die beiden. Sie waren viel an Deck und an Land.

„Er hat sogar vor unserem Nachbarn darüber geredet, sich ein eigenes Boot zulegen zu wollen.“

Lars will mehr

Das nächste Jahr geht Iris in Rente. Lars will schon seit Jahren eine große Tour durch das Heimatland seiner Eltern, Polen, unternehmen. Jetzt natürlich mit dem Hausboot. Masuren ist das nächste Ziel des Kölner Ehepaars. Eine Landschaft, wie man sie noch selten erlebt. Das Essen wird wieder zum Großteil selbst gefischt. Dort kann man nämlich sechs Wochen lang am Stück ohne Sportfischerpass angeln. „Ich hoffe, ich kann danach noch Fisch sehen“, spottet Iris. Aber eigentlich ist ihr das egal. Sie freut sich sehr darüber, Lars aufs Hausboot gezogen zu haben. „Er hat sogar vor unserem Nachbarn darüber geredet, sich ein eigenes Boot zulegen zu wollen. Nach Amsterdam se ies ja nur ein Sprung von uns aus“, so Iris. Ob und wie die beiden sich diesen Sprung leisten können, wissen sie noch nicht. Im Moment reicht ihnen der Traum an sich, um Hochgefühle zu haben.

Hausbootferien sind nichts für Sie?

Hier die beliebtesten Freizeitbeschäftigungen für die goldenen Zeiten …

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE