Neue Berufe mit Zukunft

Internet, Smartphone, soziale Netze – die Digitalisierung hat nicht nur unser Privatleben auf den Kopf gestellt, sondern verändert auch und immer mehr die Arbeitswelt. Etablierte Berufe erleben einen Wandel, andere Berufe entstehen neu. Wir stellen einige dieser neuen Berufe mit Zukunft vor.

Umwelttechniker

Ein neuer Beruf mit Zukunft ist der des Umwelttechnikers. Umweltschutz ist immer wichtiger geworden. Dieser Trend wird sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Umwelttechniker spielen dabei eine große Rolle. Die Aufgabenbereiche sind sehr vielfältig und umfassen beispielsweise das Prüfen von Produkten auf Umweltverträglichkeit oder auch die Entwicklung umweltschonender Prozesse in der Herstellung. Damit kommen sie den Wünschen der Konsumenten nach, die beim Einkauf zunehmend Wert auf diese Aspekte legen. Umwelttechniker sind auch in der Forschung tätig, führen dort Messungen durch, analysieren die Daten und untersuchen Auswirkungen auf die Natur.

Für jeden sinnvoll: die Berufsunfähigkeits-
versicherung

Wenn Krankheit oder Körperverletzungen Sie dauerhaft hindern, Ihren bisherigen Beruf auszuüben, können Sie sich mit der ERGO Berufsunfähigkeitsversicherung vor finanziellen Folgen schützen. Profitieren Sie von zuverlässigen Leistungen ab 50%iger Berufsunfähigkeit.

Hörakustiker

Den Beruf des Hörakustikers gibt es schon lange. Er erlebt aber durch zwei Entwicklungen starken Aufwind. Das betrifft einerseits die demografische Entwicklung, die dazu führt, dass es immer mehr ältere Menschen gibt. Gleichzeitig arbeiten Entwickler an technologischen Erneuerungen, um höheren Ansprüchen gerecht zu werden. Die Hörgeräte von heute sind viel kleiner und ausgefeilter als früher. Es gibt sogar Modelle, die sich bequem per App steuern lassen. Die Aufgabe des Hörakustikers ist es, die individuellen Anforderungen zu erkennen und die Geräte entsprechend anzupassen.

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum Vermittler

Category Manager

Der Category Manager arbeitet im Internethandel. Schon Ende der 1980er erkannte man, dass Produkte im Handel durch eine systematische Einteilung in Warengruppen bessere Verkaufschancen haben. Seither entwickelt sich das Konzept ständig weiter, nicht zuletzt durch den starken Zuwachs im Onlinehandel. In Zeiten, in denen viele ihren Einkauf per Mausklick erledigen, muss dieses Warengruppen-Management kontinuierlich optimiert werden. Der Category Manager ist dabei unter anderem für die Zusammenstellung des Sortiments und dessen Preisgestaltung zuständig. Ein Ende der Entwicklung ist nicht in Sicht: Die jährlichen Wachstumsraten des Internethandels liegen laut Verband der deutschen Internetwirtschaft derzeit bei 13 Prozent. Das bedeutet für den Category Manager weiter eine Menge Arbeit.

BIM-Manager: Simulation von Gebäudeinformation

BIM-Manager

Häuser bauen und Digitalisierung, das ist heute kein Widerspruch mehr. Aus der weiter um sich greifenden Bedeutung der Informationstechnik ergeben sich auch hier neue Berufe mit Zukunft. Einer davon ist der des BIM-Managers. BIM steht für Building Information Modeling, zu deutsch: Simulation von Gebäudeinformation. Die Zeichnungen der klassischen Bauplanung weichen dabei einer digitalen Variante. Das bedeutet mehr Flexibilität, besseren Informationsaustausch und einen geringeren Koordinationsaufwand. Stehen etwa Änderungen beim Modell an, haben alle Beteiligten darauf Zugriff, ohne dass es wie bislang zu Informationsverlusten kommt. Ein BIM-Manager fungiert als Schnittstelle zwischen den einzelnen Parteien wie Architekt und Bauherr und ist unter anderem für den Informationsfluss zuständig. Das setzt nicht nur spezifische Fachkenntnisse und methodisches Arbeiten voraus, sondern auch soziale Kompetenz.

Drohnen-Pilot

Drohnen kommen in vielen Lebensbereichen vor: Drohnen vom privaten Spielzeug bis zum Einsatz beim Brückenbau. Beruflich interessant ist vor allem der Plan, Drohnen bei Lieferdiensten zu verwenden. Experimentiert wird hiermit schon seit Längerem, gerade auch in Zusammenhang mit dem Internethandel. In Zukunft sollen Pakete schneller und zuverlässiger einfach durch die Luft transportiert werden. Doch dafür braucht es ein entsprechendes Know-how, der Flugbetrieb muss sorgfältig geplant und koordiniert sein, damit der Verkehr in der Luft weiterhin reibungslos und unfallfrei verläuft – Aufgaben für einen neuen Beruf mit Zukunft, den Drohnenpiloten.

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE