Auswandern wohin? Entscheidungshilfen

Auswandern – wohin soll es gehen? Manche träumen von den Metropolen dieser Welt, andere von der unberührten Natur Kanadas, wieder andere von Mallorca. Doch welches ist das richtige Land für Sie? Und wie kann man sich das Ganze finanziell leisten?

Auswandern wohin? Die beliebtesten Auswanderungsländer

Auswandern – ja, den Wunsch haben viele Deutsche. Aber wohin zieht es sie dann? Insgesamt verlegten im Jahr 2016 281.000 Deutsche ihren Wohnsitz ins Ausland. Dem Statistischen Bundesamt zufolge waren die beliebtesten Auswanderungsländer die Schweiz, wohin 17.650 Deutsche gingen, die USA (12.781), Österreich (10.283), Großbritannien (8.243), Türkei (6.230) und Frankreich (5.895). Die Reihenfolge überrascht vielleicht, weil Traumländer wie Kanada oder Neuseeland fehlen. Das hat aber einen naheliegenden Grund: Berufstätige verlegen ihren Lebensmittelpunkt in das benachbarte Ausland, in dem sie dann arbeiten und Geld verdienen können.

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum Vermittler

Der Traum vieler: Auswandern in Sonne und Natur

Den Ruhestand ohne berufliche Verpflichtungen an dem Ort seiner Träume zu verbringen, erlaubt andere Ziele – und ist zugleich ein idealer Zeitpunkt für eine Auswanderung. Es gibt ganz bestimmte Auswanderungsländer, von denen viele Menschen träumen: Beliebt ist zum Beispiel ein Ruhestand in der Sonne von Thailand, auf Mallorca oder den Kanaren. Oder sogar der Neustart in Nordamerika, Australien oder Neuseeland.

Welches Auswanderungsland ist das richtige Land für mich?

Auswandern – aber wohin? Die Antwort auf diese Frage ist so unterschiedlich wie individuell: Um das richtige Land zu finden, ist es sinnvoll, die Lebenshaltungskosten für sein Traumland zu berechnen und sich Gedanken über den gewünschten Lebensstil zu machen. Die Lebenshaltungskosten können niedriger, aber auch deutlich höher ausfallen als in Deutschland, beispielsweise in Skandinavien oder in Metropolen wie New York oder London.

Lebenshaltungskosten: den eigenen Lebensstil kennen

Wie möchten Sie Ihren Lebensstil fortführen? Wer in Deutschland ein Haus mit Garten hat, wird sich in einer amerikanischen Großstadt vielleicht nur ein kleines Apartment leisten können. Auch der Lebensstandard ist in vielen Ländern geringer als in Deutschland.

Auswandern zu Sonne, Strand und Meer

Einnahmen: Rente auch im Ausland beziehen

Wer im Alter auswandert, kann in der Regel seine Rente weiterbeziehen. In EU-Ländern ist das in voller Höhe möglich. In anderen Ländern kann es zu Einschränkungen kommen, beispielsweise, weil eine Erwerbungsminderungsrente nicht gleichermaßen anerkannt wird. Zudem kann die Besteuerung der Rente im Auswanderungsland anders sein als in Deutschland.

Achtung bei der Riester-Rente

Bei einem Umzug ins Ausland außerhalb der EU bzw. des EWR (Europäischer Wirtschaftsraum) müssen alle Zulagen und Steuervorteile zurückgezahlt werden. Allerdings kann man bei Riester-Verträgen unterscheiden, ob jemand dauerhaft oder nur vorübergehend verzieht. Wer nur vorübergehend ins Ausland geht, kann eine Stundung beantragen.

Zu beachten ist zudem, dass Großbritannien bald die EU verlässt. Hier
gelten für bestimmte Verträge Übergangsregeln, aber spätestens nach
dem Austritt nicht mehr.

Private Rentenversicherung

Sie wollen noch im Ruhestand die Welt entdecken? ERGO bietet Ihnen eine große Auswahl an attraktiven Altersvorsorgeprodukte, damit Sie sich Ihre Träume und Wünsche im Alter erfüllen können.

Wie sieht es mit der Gesundheit aus?

Vor allem im Alter wird die gesundheitliche Versorgung wichtig. Im weltweiten Vergleich schneidet das deutsche Gesundheitssystem sehr gut ab. In vielen anderen Ländern müssen Sie sich auf einen niedrigeren Standard einstellen. Hier sollten Sie eine realistische Einschätzung treffen, auf welche Leistungen Sie angewiesen sind.

Auswandern: wie finanzieren?

Vor der Auswanderung einen finanziellen Grundstock anzulegen, ist unabdingbar. Neben möglicherweise höheren Lebenshaltungskosten fallen auch Kosten für Visa, für Übersetzungen von Urkunden sowie Umzugs-, Reise- und Hotelkosten an. Eine mögliche Einnahmequelle kann die Vermietung oder der Verkauf der eigenen Immobilie in Deutschland sein.

Investmentfonds – die moderne Antwort auf Altersvorsorge und Geldanlagen

Je nach persönlicher Lebenssituation unterscheiden sich oftmals auch die
finanziellen Ziele, die man erreichen möchte:
Mit ERGO Investmentprodukten schaffen Sie ideale Voraussetzungen, Ihre
finanziellen Ziele zu erreichen. Dabei stehen Ihnen mit den Anlageformen
Einmalanlage, Fondssparplan oder Auszahlplan aussichtsreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Vereinbaren Sie ganz einfach ein Beratungsgespräch.

Erfolgreich auswandern: So klappt’s!

Wer seinen Ruhestand im Ausland verbringen will, sollte sich vorab an die Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung wenden. Dort erfährt man, wie die Rentenzahlung im Einzelfall aussieht. So können  unangenehme Überraschungen vermieden werden. Die Beratung können Sie auch vor Renteneintritt in Anspruch nehmen. Die Deutsche Rentenversicherung selber rät zu einer frühzeitigen Planung.

Gute Kenntnisse des Ziellandes

Wichtig ist es auch, sein Auswanderungsland gut zu kennen. Denn schließlich wollen Sie dort leben und sich wohlfühlen. Dazu gehört auch, seine Sprachkenntnisse aufzufrischen und einige Male vorab vor Ort gewesen zu sein. Ein guter Tipp: Sprechen Sie vorab mit anderen Auswanderern, wie es bei ihnen geklappt hat. Solche Informationen aus erster Hand können helfen, eigene Stolpersteine zu vermeiden. Und die ersten Kontakte vor Ort haben Sie dann auch schon geknüpft.

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE