DFB-Pokal: Quiz

Zum 80. Mal wird in der Saison 2022/23 der DFB-Pokal der Männer ausgetragen. Bei den Frauen steigt mittlerweile die 43. Auflage. Wie gut kennen Sie sich in diesem spannenden Wettbewerb aus? Unser Quiz verrät es Ihnen.

Drei Siege bis Berlin

Gleich zu Beginn des Fußballjahres 2023 steht am 31. Januar der erste von vier Achtelfinalspieltagen im DFB-Pokal auf dem Programm. Wenn Sie und vielleicht sogar Ihr Nachwuchs als Balltragekind live dabei sein möchten, haben Sie mit ERGO die Chance auf Tickets! Hier geht es zu unseren Gewinnspielen.

Der DFB-Pokal ist nicht nur traditionsreich. Wie kein anderer Wettbewerb lebt er von der Spannung, der Verlängerung, dem Elfmeterschießen. Den denkwürdigen Ereignissen, faustdicken Überraschungen und spektakulären Ergebnissen. Den Fans und ihren Feiern. Nicht zu vergessen: Rekorden für die Ewigkeit.

Checken Sie Ihren Wissensstand: Hätten Sie gewusst, welcher Verein am häufigsten im Finale stand? Oder welcher Spieler die meisten Spiele im Pokal absolviert hat? Oder welche Bestmarke der TSV Gerbrunn hält? Hier können Sie es herausfinden.

DFB-Pokal: Quiz

Wie gut kennen Sie sich in diesem spannenden Wettbewerb aus? Unser Quiz verrät es Ihnen.

1) Welcher Spieler hat die meisten Spiele im DFB-Pokal absolviert?

Antwort B. Miroslav „Mirko“ Votava ist mit 79 Einsätzen für Borussia Dortmund und Werder Bremen Rekordspieler, gefolgt von Karl-Heinz Körbel (Eintracht Frankfurt) mit 70. Oliver Kahn (Karlsruher SC und Bayern München) ist der Torhüter mit den meisten Spielen: 67.

2) Welcher Verein stand nach dem FC Bayern München (24) am häufigsten im DFB-Pokalfinale?

Antwort A. Der FC Schalke 04 stand 12-mal im Pokalendspiel, Borussia Dortmund und Werder Bremen je 10-mal.

3) Seit wie vielen Spielen sind die Frauen des VfL Wolfsburg im DFB-Pokal mittlerweile ungeschlagen (Stand: 19.11.2022)?

Antwort C. Die Wolfsburgerinnen sind seit 41 Spielen unbesiegt. Sie gewannen zuletzt 8-mal in Folge den Pokal. Die letzte Niederlage datiert vom 17. November 2013 (0:1 beim 1. FFC Frankfurt).

4) Die aktuelle DFB-Pokal-Trophäe der Männer hat einen materiellen Wert von etwa 35.000 Euro. Welcher Verein gewann diesen „Pott“ als Erstes?

Antwort C. Borussia Dortmunds Kapitän Alfred „Aki“ Schmidt durfte nach dem 2:0-Finalsieg über Alemannia Aachen am 22. Mai 1965 als erster Spieler den neuen Pokal in die Luft strecken.

5) An welchem denkwürdigen Tag gewann der VfB Stuttgart zum bisher einzigen Mal ein DFB-Pokal-Spiel gegen den FC Bayern?

Antwort A. Es war der Abend des Mauerfalls, der 9. November 1989. Tore von Fritz Walter (2) und Jürgen Hartmann sorgten für ein klares 3:0 im Achtelfinale 1989/90. In der Startelf der Münchner stand der heutige Bundestrainer Hansi Flick.

6) Welchen neuen DFB-Pokal-Rekord könnte Thomas Müller (FC Bayern München) in der Saison 2022/23 aufstellen?

Antwort A. Neun Finaleinsätze wären eine neue Bestmarke. Bisher hat der Stürmer zusammen mit Claudio Pizarro (Werder Bremen und FC Bayern) und Frank Ribéry (Bayern) acht Endspiele bestritten. Bei einem Finalsieg käme Müller auf sieben Triumphe und würde mit Ex-Teamkollege Bastian Schweinsteiger gleichziehen. Rekord-Torschützenkönig ist Robert Lewandowski (5).

7) Was war der höchste Sieg in einem Finale des DFB-Pokals der Frauen?

Antwort B. Mit 7:0 besiegte der FCR 2001 Duisburg im Finale 2009 den 1. FFC Turbine Potsdam. Den letzten Treffer erzielte eine gewisse Alexandra Popp – damals noch als Defensivspielerin.

8) In der Saison 1970/71 wurde im DFB-Pokal das Elfmeterschießen eingeführt. Seitdem wurden 259 Spiele auf diesem Weg entschieden (Stand: 17.10.22). Wie oft gelang dabei einer Mannschaft vom Punkt kein Treffer?

Antwort C. Zehn Teams schafften es nicht, vom Punkt einen Treffer zu erzielen, zuletzt der FSV Mainz 05 beim 0:3 im Elfmeterschießen gegen den VfL Bochum in der Saison 2020/21 (2. Runde). Nach 120 Minuten hatte es 2:2 gestanden.

9) Welche DFB-Pokal-Bestmarke hält der TSV Gerbrunn aus Unterfranken?

Antwort B. Der Verein war 2002/03 als Viertligist ins Endspiel des Bayerischen Toto-Cups eingezogen und damit für die 1. Hauptrunde des DFB-Pokals qualifiziert. Aus der Bayernliga stieg man jedoch sang- und klanglos ab. Alle Leistungsträger verließen den Verein, als Konsequenz zog sich der TSV Gerbrunn aus der Landesliga zurück und startete die Saison 2003/04 in der Kreisklasse. Das Erstrundenspiel gegen Wacker Burghausen endete 0:14.

10) Welcher spätere Bundestrainer oder DFB-Teamchef schaffte es, in einem einzigen Pokalspiel sieben Treffer zu erzielen?

Antwort A. Helmut Schön traf am 13. August 1938 beim 13:0 des Dresdner SC gegen Preußen Greppin 7-mal ins Schwarze. Von 1964 bis 1978 trainierte er die DFB-Elf und wurde mit ihr Europa- und Weltmeister.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

3.7
(38)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Ihren ERGO Berater vor Ort finden
Vermittlersuche