Adipositas Grad 3 – abnehmen für ein gutes Lebensgefühl

Zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen in Deutschland haben Übergewicht. Rund ein Viertel ist sogar stark übergewichtig. Wie der Ingenieur Tom Berger mit Adipositas Grad 3 (oder auch Adipositas Grad III). Doch er hat etwas dagegen getan und konnte abnehmen.

Einfache Bestimmung des Body-Mass-Index

Tom Berger hatte schon vieles versucht, um abzunehmen. „Jede Menge Diäten habe ich ausprobiert. Zunächst gab es auch kleine Erfolge“, erzählt der 35-Jährige. „Doch dann wechselte ich den Arbeitsplatz, hatte jede Menge Stress, ständig Heißhunger. Und ich habe immer zwischendurch gegessen und Softdrinks getrunken.“

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum Vermittler

Die Folge: Der Ingenieur nahm wieder zu, die Waage zeigte immer mehr Kilos. Tom Berger war frustriert. Er wog bei einer Größe von 1,95 Metern mittlerweile 155 Kilo. Das entspricht einem Body-Mass-Index von 40,8 und damit Adipositas Grad 3. Zudem hatte er auch noch einen Bandscheibenvorfall, kam kaum noch die Treppen hoch und hatte wenig bis gar keine Lust mehr, sich zu bewegen.

Den Body-Mass-Index (BMI) kann jeder selbst bestimmen. Man teilt das Gewicht (in Kilogramm) durch die Größe (in Meter) zum Quadrat. Was kompliziert klingt, ist eine ganz einfache Rechnung.

 

Auch Tom Berger hat seinen BMI ausgerechnet. Er hat seine 155 Kilo durch 1,95 m x 1,95 m geteilt, macht 155 : 3,80 = 40,8.

Wann ist jemand übergewichtig? Die drei Adipositas-Grade:

Personen mit einem BMI zwischen 25 und 29 gelten als übergewichtig. So hat es die Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert. Liegt der Wert höher, spricht man von Fettleibigkeit oder Adipositas.

Grad 1 entspricht einem BMI von 30 bis 34. Bei Grad 2 liegt ein BMI von 35 bis 40 vor. Ab einem BMI von 40 handelt es sich um Adipositas Grad 3 oder auch Adipositas permagna.

Auch wenn der BMI nicht isoliert betrachtet werden sollte und auch andere Faktoren eine Rolle spielen, eines steht fest: Starkes Übergewicht ist ein Risiko! Also höchste Zeit für Tom Berger, etwas zu tun.

Lebenserwartung bei Adipositas

Der Zusammenhang zwischen Adipositas 3 und einer kürzeren Lebenserwartung ist wissenschaftlich nicht eindeutig bewiesen. Adipositas erhöht jedoch das Risiko für viele Folgekrankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes.

Zu den Folgen von zu viel Körperfett gehört auch Arteriosklerose. Die Gefäßverkalkung kann zum Beispiel zu Schlaganfall oder Herzinfarkt führen.

Zudem können Bluthochdruck, Diabetes Typ 2, Arthrose, Atemaussetzer im Schlaf oder Atembeschwerden etwa beim Treppensteigen Folgen von zu üppigen Körperformen sein. Zu viel Gewicht belastet darüber hinaus die Gelenke.

Nicht zuletzt vermindert Fettleibigkeit die Lebensqualität, etwa durch die mangelnde Beweglichkeit.

Abnehmen bei Adipositas Grad 3

Ausbruch aus dem Teufelskreis

Das DKV Fallmanagement Adipositas ist ein Service für vollversicherte Kunden der DKV, des Gesundheitsversicherers der ERGO. Hier gibt es persönliche Ansprechpartner für den Kunden. Gemeinsam wird die richtige Abnehm-Strategie für den Betroffenen entwickelt und ein passendes Programm ausgesucht.

Gewichtsreduktionsprogramme werden von ernährungsmedizinischen Zentren, Praxen  oder Krankenhäusern angeboten. Das betreuende Team besteht aus Arzt, Psychologe, Ernährungsberater und Sporttherapeut. In kleinen Gruppen treffen sich die Teilnehmer regelmäßig über einen längeren Zeitraum. Hier werden Sie intensiv zu den Themen Ernährung, (Ess-)Verhalten und Bewegung geschult. Auch übergewichtige Kinder können an diesen multimodal konzipierten Programmen gemeinsam mit ihren Eltern teilnehmen.

So wird der Grundstein gelegt für den Weg zu einem gesunden Körpergefühl und gesunden Körpergewicht.

Auch Tom Berger hat sich von einer Fallmanagerin der DKV beraten lassen. „Es muss im Kopf ,klick‘ machen, damit man erfolgreich abnehmen kann – man muss es selbst wollen!“, sagt die DKV Fallmanagerin. „Wir motivieren unsere Kunden, diesen Schritt zu gehen, und begleiten sie auf ihrem Weg.“

Gesunde Ernährung, viel Bewegung – gute Vorsorge

Übergewichtigen Kunden mit einem BMI über 30 und einer Vollversicherung bietet die DKV das Fallmanagement Adipositas an: Unterstützung bei
der Suche nach einem geeigneten Programm zur Gewichtsreduktion in der
Nähe sowie persönlicher Ansprechpartner zur individuellen Begleitung
auf dem gesamten Weg.

Individuell abnehmen: Sie sind nicht allein

Der Ingenieur hat dann auch an einem Gewichtsreduktionsprogramm mit einer individuellen Abnehm-Strategie teilgenommen. Hier stand eine gesunde und nachhaltige Gewichtsreduktion im Fokus. „Es war nicht einfach“, erinnert sich der 35-Jährige. „Aber die Gruppe und das medizinische Team haben mich besonders in schwierigen Situationen aufgefangen. Hier konnte ich sein, wie ich bin, und meine Probleme offen ansprechen. Das gab mir unheimlich viel Halt.“

Die DKV Fallmanagerin spornt ihn immer wieder an weiterzumachen, steht an seiner Seite, bis er sein Ziel erreicht hat und die langfristige Lebensstil-Umstellung gelungen ist.

Abnehmen bei Adipositas Grad 3 – gute Blutwerte, gutes Lebensgefühl

Tom Berger ist begeistert. „Ich habe bereits 25 Kilo abgenommen und mich dafür mit einem Städtetrip nach Paris belohnt“, sagt er lächelnd. Seine Blutwerte wie Cholesterin sind inzwischen alle wieder im normalen Bereich – nicht zuletzt durch die Ernährungsumstellung.

Er ist viel beweglicher geworden, hat auch die Rückenschmerzen durch gezielte Übungen im Griff. Er baut kleine Sporteinheiten in den Tag ein, fährt mit dem Rad zur Arbeit, nimmt die Treppe statt den Aufzug, geht am Wochenende spazieren. Kurzum: Er hat seinen Lebensstil grundlegend geändert.

„Ich habe noch einen langen Weg vor mir, das weiß ich. Aber zusammen mit meinem DKV Fallmanager schaffe ich es, weitere 30 Kilo abzunehmen“, ist er überzeugt. Und fährt fort: „Ich fühle mich schon jetzt so viel besser. Ich habe ein ganz anderes Körper- und vor allem Lebensgefühl bekommen.“

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE

Gewinnspiel
Das Gewinnspiel ist leider abgelaufen.