Erste Hilfe leisten – so geht’s

Für die meisten von uns liegt der Erste-Hilfe-Kurs schon lange zurück. Erste Hilfe leisten – wie geht das? Hier eine kleine Auffrischungsrunde in Wort und Bild.

Erste Hilfe leisten bei Bewusstlosigkeit

Bei einer Bewusstlosigkeit sind natürliche Schutzreflexe wie beispielsweise der Schluck- oder Hustenreflex ausgeschaltet. Flüssigkeiten wie Blut oder Erbrochenes können hierdurch in die Atemwege gelangen. Auch ist die gesamte Muskulatur erschlafft, was dazu führen kann, dass die Zunge die Atemwege verschließt. Der Betroffene droht zu ersticken.

Stabile Seitenlage

Durch die stabile Seitenlage wird sichergestellt, dass die Atemwege des Bewusstlosen frei gehalten werden und Erbrochenes, Blut etc. ablaufen kann. Der Mund des Betroffenen wird zum tiefsten Punkt des Körpers. Der Betroffene wird so vor dem Ersticken bewahrt.

Atemstillstand / Herz-Lungen-Wiederbelebung

Steht ein Defibrillationsgerät (AED) zur Verfügung, holen Sie es oder lassen Sie es holen und setzen Sie es ein. Folgen Sie den Sprachanweisungen des Gerätes. Notruf 112 veranlassen oder selbst durchführen.

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum Vermittler

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE