Psychologische Beratung online

Fast jeder gerät in seinem Leben einmal in eine Krise. Meist bewältigt man sie selbst. Doch es kann passieren, dass man fremde Hilfe braucht – bis hin zu einer Therapie. Eine erste Unterstützung kann eine psychologische Beratung online sein.

Psyche in der Krise – wenn die Seele ausbrennt

Katharina Seiler war in ihrem Beruf als Controllerin immer erfolgreich. Die 35-Jährige mag die Arbeit mit Zahlen und die Genauigkeit, auf die es in ihrem Job ankommt. Sie sagt von sich selbst, ein disziplinierter, perfektionistischer Typ zu sein.

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum ERGO Vermittler

Anhaltend wenig Energie kann ein Symptom von Burnout sein

Doch seit einiger Zeit fühlt sich Katharina Seiler müde und niedergeschlagen. Morgens kommt die einstige Frühaufsteherin kaum aus dem Bett. Bei der Arbeit kann sie sich schlecht konzentrieren. Sie hat wenig Energie und schafft ihren Job nur noch mit viel Aufwand. Abends versucht sie sich so gut wie möglich zu erholen, bleibt zu Hause auf dem Sofa. Ohne Erfolg. Am nächsten Tag ist sie so müde wie zuvor. Freunde und Bekannte hat sie schon länger nicht gesehen.

Krisenintervention bei Burnout

Die beschriebenen Symptome sind typische Anzeichen für einen Burnout oder eine Depression. Fremde Hilfe kann hier helfen, zum Beispiel eine Psychotherapie. Dafür setzen Psychotherapeuten unterschiedliche Verfahren (z.B. kognitive Verhaltenstherapie oder analytisch orientierte Verfahren) ein, die sich in vielen Untersuchungen als wirksam erwiesen haben. Die kognitive Verhaltenstherapie beispielweise setzt im Hier und Jetzt an, arbeitet mit Verhaltensänderungen im Alltag oder versucht, negative Einstellungen durch positive Denkweisen zu ersetzen.

Psychologische Beratung online: neue Form der Krisenbegleitung

Doch die Wartelisten bei Psychotherapeuten sind oft lang. Nicht immer erhalten Betroffene deshalb sofort einen Therapieplatz.

Eine psychologische Beratung kann inzwischen aber auch online erfolgen. Die Onlineberatung kann als neue Form der Krisenintervention oder Krisenbegleitung in der Wartezeit helfen: Hierfür gibt es zum Beispiel Kurse im Netz mit persönlicher psychologischer Begleitung.

Soforthilfe für die Psyche

Für vollversicherte Kunden bietet die DKV – in Zusammenarbeit mit der Selfapy GmbH – Onlinekurse an, die dabei helfen, sich wieder besser zu fühlen.
Je nach Bedarf:
• als Onlinekurs oder
• als Onlinekurs mit persönlicher psychologischer Begleitung.

Psychologische Beratung online – was steckt dahinter?

Studien zeigen: Eine psychologische Onlineberatung wirkt gut als Krisenintervention. Viele Techniken der kognitiven Verhaltenstherapie – wie „Hausaufgaben“ oder Verhaltensübungen – eignen sich auch für eine Onlineberatung. Von Vorteil ist es, wenn ausgebildete Psychologen das Angebot begleiten. Besonders ein persönlicher Kontakt per Telefon, Chat oder Mail hilft, die Krise gemeinsam zu bewältigen.

Psychologische Onlineberatung begleitend zur Therapie

Weitere Vorteile einer psychologischen Beratung online: Manchmal ist es so einfacher, sich zu öffnen, als von Angesicht zu Angesicht. Zwar hat eine psychologische Onlineberatung auch Grenzen, da das persönliche Treffen mit einem Therapeuten in einer Psychotherapie sehr wichtig sein kann. Die Kurse eignen sich aber gut überbrückend oder begleitend zu einer Therapie.

Wichtiger Hinweis:
Unsere Kurse ersetzen keine ärztliche oder psychotherapeutische Beratung oder Behandlung. Ihr Arzt oder Psychotherapeut bleibt selbstverständlich weiterhin Ihr erster Ansprechpartner.

Im Notfall:
Wenden Sie sich bitte umgehend an die direkt erreichbaren Einrichtungen des medizinischen Versorgungssystems, wie psychiatrische Praxen, Ambulanzen der psychiatrischen Krankenhäuser oder den ärztlichen Notdienst.

Mit Onlinekursen gegen psychische Krisen

Nach vier Wochen merkte Katharina Seiler: So geht es nicht weiter. Sie suchte sich einen Psychotherapeuten, musste jedoch zwei Monate auf einen Therapieplatz warten. In der Zwischenzeit griff sie auf von Psychologen betreute Onlinekurse zurück. So lernte sie bereits in der Onlineberatung, an ihrer perfektionistischen Einstellung zu arbeiten: Sie muss nicht immer die Beste sein.

Besserung der Symptome bereits durch Onlinekurse

Bereits während der Onlineberatung besserten sich ihre Symptome: Die Müdigkeit ging zurück und sie hatte wieder mehr Energie für ihren Alltag. Auch vertraute sie sich ihrer besten Freundin an und sprach mit ihr über ihre Krise. In der anschließenden Psychotherapie arbeitete sie dann langfristig an ihren Problemen.

ERGO Vermittler finden
Vermittlersuche