Starkregen – Vorsorge und Versicherung

In den letzten Jahren gibt es immer mehr Starkregen in Deutschland. Und die Prognosen verheißen nichts Gutes …

„Wer denkt denn an so etwas?“

Klimaforscher sagen voraus, dass sich die Starkregen in den nächsten Jahren weiter häufen. Was Starkregen anrichten kann, erlebte Susanne I. aus Lienen im Münsterland. Seit ihrer Kindheit wohnt sie dort und kaufte sich dort ein eigenes Haus. „Ich habe keine Sekunde darüber nachgedacht, dass mich hier eine Katastrophe aus heiterem Himmel treffen könnte“, so Susanne I. Im Juni 2016 hört es dann aber einfach nicht mehr auf zu regnen. In nur 30 Minuten fallen über 55 Liter auf einen Quadratmeter. Ihr Haus steht sofort unter Wasser. Der Dorfteich läuft über und überflutet die gesamte Innenstadt – denn der Regenstrom kann nicht mehr schnell genug abfließen. Aber nicht nur das Münsterland war betroffen. Der 5. Juni 2016 verlief auch in Braunsbach alles andere als normal. Das baden-württembergische Dorf wurde Opfer des „Tiefs Mitteleuropa“. Nur etwa alle 100 Jahre fällt so schnell so viel Regen vom Himmel. Ausmaß und Andauer der Niederschlagssumme waren hier außergewöhnlich. Mehr als 100 Liter pro Quadratmeter gingen an diesem Sonntag in weniger als sechs Stunden auf Braunsbach nieder.

ERGO Wohngebäudeversicherung

Die ERGO Wohngebäudeversicherung bietet Ihnen umfangreichen finanziellen Schutz für Ihr Wohngebäude. NEU: Wir versichern Wohngebäude auch dann, wenn Sie sich in einem extrem hochwassergefährdeten Gebiet befinden. Das bieten nicht viele Versicherer.

Was passiert bei Starkregen?

Bei Starkregen regnet es so stark, dass die Kanalisation und Grundstücksentwässerung überlastet sind. Die Wassermassen
überfluten Grundstücke und fließen in Gebäude. Besonders gefährdet sind Wohnungen und Räume im Souterrain oder Keller. Genauso wie Einfamilienhäuser vor allem in Hanglagen. Aber Vorsicht: Es kann auch jedes andere Gebäude treffen. Die möglichen Folgen sind oft ein kostspieliger Rückbau von Wand- und Bodenbelägen, Schäden an Möbeln, der Heizungsanlage oder an der Elektroinstallation. Nicht zu vergessen Umweltschäden durch beschädigte Öltanks.

Ihr persönlicher Gefahrencheck

Wie stark ist Ihr Gebäude u. a. durch Starkregen gefährdet?
Auf www.hochwasser-pass.com erhalten Sie nach Eingabe Ihrer Hausdaten eine kostenfreie Einschätzung der Gebäudegefährdung und viele Tipps.

Informieren –
vorsorgen – absichern

Nach den Bundesländern Bayern, Rheinland-Pfalz und Thüringen startet auch NRW eine Informationskampagne zum Thema Elementarschäden.
Die Gemeinschaftskampagne des Landes NRW, der Verbraucherzentrale und der Versicherungswirtschaft steht unter dem Motto Naturgefahren NRW: informieren – vorsorgen – absichern.

Vorsorge tut not

Unwetter verhindern kann man nicht, aber man kann sich auf die Folgen einstellen und vorsorgen. So ist für viele Hauseigentümer eine Wohngebäudeversicherung gegen Feuer, Hagel, Sturm und Leitungswasser selbstverständlich. Doch an eine Versicherung gegen Schäden durch Hochwasser oder Starkregen – sogenannte Elementarschäden – wird seltener gedacht. Um über die Gefahren zu informieren, startet das Umwelt- und Wirtschaftsministerium des Landes NRW gemeinsam mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungsgesellschaft (GDV) und der Verbraucherzentrale NRW die Elementarschadenkampagne NRW. Die Kampagne steht unter dem Motto: Naturgefahren in NRW: informieren – vorsorgen – absichern. Ähnliche Veranstaltungen gab es auch schon in anderen Bundesländern.

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE