Mediation – Konflikte konstruktiv lösen

Wer streitet schon gern mit dem Vermieter oder seinem Nachbarn zu ständig neuen Anlässen vor Gericht? Doch manchmal scheint es keinen anderen Ausweg zu geben. Vielleicht kann der Konflikt durch Mediation gelöst werden. Immer mehr Menschen machen damit gute Erfahrungen!

Streit unter Nachbarn – wenn die Lautstärke nervt

„Gute Nachbarn sind ein echter Schatz“, lautet ein ungarisches Sprichwort. Aber manchmal können einem die Nachbarn auch gehörig auf die Nerven gehen. Im wahrsten Sinn des Wortes, denn verschiedene Studien zeigen: Wenn es Streit unter Nachbarn gibt, dann am häufigsten wegen Lärmbelästigung. Junge Menschen hören gern laute Musik, Familien mit Kindern und Hunden können nicht so leise sein wie ein Kätzchen auf Samtpfoten, und wer nicht mehr so gut hört, stellt den Fernseher dann extrem laut. Häufig zum Leidwesen der direkten Nachbarn. Wolfgang Schuster wohnt seit acht Monaten neben einer Familie, die sich nicht so ruhig verhält, wie er es sich wünschen würde. Am frühen Morgen knallen nebenan die Wohnungstür und unten kurz darauf die Haustür. Vormittags dröhnt das Radio durch die Wände, nach der Schule sind es Hip-Hop-Beats, am Abend bis spät in die Nacht dann der Fernseher. Wolfgang Schuster hat sich schon mehrfach bei den Nachbarn und bei der Hausverwaltung beschwert – bis jetzt ohne Erfolg. Herr Schuster ist so zermürbt, dass er die Sache vor Gericht bringen will.

Sie möchten persönlich informiert werden?

Dann wenden Sie sich an Ihren vertrauten Partner für Versicherungsfragen.
Sie haben noch keinen Ansprechpartner? Hier finden Sie sofort den richtigen Kontakt in Ihrer Nähe.
Unsere Experten sind gern für Sie da!

Zum Vermittler

Mediation – die Kunst der Vermittlung

Seine Hausverwaltung bittet ihn, dies nicht zu tun und an einer „Mediation“ teilzunehmen. Bei Mediation setzen sich die Streitgegner gemeinsam mit einem Mediator, einer Art Schlichter, zusammen an einen Tisch. Der Mediator leitet das Gespräch und vermittelt zwischen den Parteien. Ziel ist es, den Konflikt zwischen den Parteien außergerichtlich beizulegen und gemeinsam eine für alle akzeptable Lösung zu finden. Meist braucht es dazu mehr als ein Gespräch. Der Lohn für die aufgebrachte Zeit ist eine stabile Konfliktlösung, mit der alle Beteiligten in Zukunft gut leben können.

Mediation

Vertraulich und ohne Machtwort: Sinnvoller Ablauf einer Mediation

Eine Mediation folgt verschiedenen Phasen, welche die Konfliktparteien gemeinsam mit dem Mediator durchlaufen. So werden zunächst Ablauf und Rahmen des Mediationsverfahrens besprochen und vertrauliche Gesprächsregeln vereinbart. Die Beteiligten erklären sich bereit, das Verfahren zu akzeptieren. Im nächsten Schritt schildern die Konfliktparteien ihre Sichtweise – für Streitende ist diese Phase oft überraschend. So realisiert Herr Schuster, dass die Familie neben ihm gar nichts gegen ihn hat. Und die Familie hört zum ersten Mal, dass sich ihr Nachbar in seiner Wohnung nicht mehr zu Hause fühlt, weil es nirgendwo einen Ort gibt, an dem er zur Ruhe kommt. In den moderierten Gesprächen werden so nach und nach die Gefühle, Bedürfnisse und Interessen der Konfliktgegner geklärt und gemeinsame Lösungen gefunden, die schließlich mit einer Vereinbarung besiegelt werden. Wenn jetzt vormittags das Radio wieder einmal lauter spielt, weiß Herr Schuster, dass es zwischen 13 und 15 Uhr auf jeden Fall eine Mittagsruhe geben wird. Darauf kann er sich verlassen. Die Nachbarin muss dafür keine Sorge haben, dass jedes Mal, wenn es klingelt, der Nachbar mit einer neuen Lärmbeschwerde vor der Wohnungstür steht. Weil morgens schon so lange keine Türen mehr knallen, hat Wolfgang Schuster kürzlich sogar nebenan geklingelt, um ein paar Süßigkeiten für die Kinder abzugeben. Das Mediationsziel ist erreicht: Jeder im Haus fühlt sich gesehen, verstanden und respektiert.

Immobilien-Rechtsschutz

Bei nachbarrechtlichen Streitigkeiten sind Sie mit dem Immobilien-Rechtsschutz wirksam geschützt. Und das nicht erst vor Gericht. Auch vorsorgliche telefonische Rechtsberatungen durch einen Rechtsanwalt, eine außergerichtliche anwaltliche Vertretung und die Mediation sind versichert.
Nutzen Sie auch den Dokumenten-Check in unserem leistungsstarken Baustein Service-Plus. Mit dieser Leistung können Sie z. B. den Entwurf eines Wohnraummietvertrags, noch bevor es zur Unterzeichnung kommt, prüfen lassen.

Außergerichtliche Streitbeilegung: Wie finde ich den richtigen Mediator?

Auch wenn eine professionell moderierte, strukturierte Nachbarschaftsmediation wie beschrieben einen gewissen Aufwand an Zeit und Geld kostet, ist dieses Verfahren konstruktiver und vor allem  langfristig erfolgreicher als jedes Gerichtsverfahren. Denn: Ein Gericht kann zwar Entscheidungen fällen, aber es wird nicht dafür sorgen, dass sich Nachbarn untereinander besser verstehen, gern und in Eintracht miteinander leben. Doch darauf kommt es eigentlich an.

Wichtig für dieses Vorhaben ist, den passenden Mediator an seiner Seite zu wissen. Der D.A.S. Leistungsservice unterstützt D.A.S. Rechtsschutzkunden der ERGO bei der Suche nach einem qualifizierten und spezialisierten Mediator.

Nicht nur bei Nachbarschaftsstreitigkeiten ist die Mediation ein inzwischen bewährtes Verfahren zur dauerhaften Konfliktlösung. Auch bei Streitigkeiten zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer und bei Problemen in der Familie oder Partnerschaft führen Mediationen zu dauerhaften und stabilen Lösungen. Besonders erfolgreich sind Mediationen bei Konflikten im Vertragsbereich, also wenn es zu Streitigkeiten rund um den Kauf- oder Werkvertrag kommt.

Beratung in Ihrer Nähe
Vermittlersuche VERMITTLERSUCHE