Fahrrad-Gadgets – das sind die coolsten Trends für Fahrspaß und Sicherheit

Die Fahrradsaison steht vor der Tür – höchste Zeit also, den Drahtesel fit für den Fahrspaß zu machen. Damit Sie sich sicher auf Ihr Bike schwingen können, stellen wir Ihnen nützliche und smarte Fahrrad-Gadgets vor.

Sicher Rad fahren trotz schlechter Lichtverhältnisse

Sicherheit ist das Wichtigste, wenn Sie mit dem Fahrrad unterwegs sind. Bei schlechten Lichtverhältnissen sind die obligatorischen Fahrradlichter umso wichtiger. Um noch besser erkannt zu werden, eignet sich ein Fahrradhelm mit integriertem LED-Rücklicht und großflächigen Reflektoren. Die Modelle vereinen dabei immer mehr Funktionen: Der Helm MT1 von Livall verfügt neben Rücklicht-LEDs über einen Blinker, integrierte Lautsprecher und Mikrofon und sogar eine Notfallfunktion, die Stürze erkennt und daraufhin Kontakte per SOS-Nachricht informiert. „Gerade wenn es wieder dunkler wird, erhöht ein beleuchteter, reflektierender Helm die Sichtbarkeit des Radlers spürbar“, betont Thomas Geisler, Fahrrad-Experte und Redakteur bei Pressedienst Fahrrad.

Fahrradhelm MT1 von Livall

Blinker statt Handzeichen: die Wing Lights

Viele Fahrradunfälle passieren beim Abbiegen. Ein Handzeichen hilft meist, um diese zu vermeiden. Bei Dunkelheit kann das Zeichen aber leicht übersehen werden. Dieses Gadget soll helfen: ein Blinker für die Lenkerstange. Modelle wie die Wing Lights werden an den Enden des Lenkers angebracht. Durch einmaliges Tippen wird der Blinker eingeschaltet, ein zweites Tippen deaktiviert das Licht wieder. Mit diesem Gadget werden Sie und Ihr Bike mit Sicherheit zum Blickfang.

Rundum abgesichert

Die ERGO Hausratversicherung bietet Ihnen finanzielle Absicherung zum Neuwert, wenn Dinge zu Schaden kommen. Wie umfangreich Ihr Versicherungsschutz ist, bestimmen Sie selbst. Durch eine Reihe von zusätzlichen Leistungen können Sie Ihre Hausratversicherung individuell an Ihr Leben und Ihre Vorstellungen anpassen. Ihr Fahrrad können Sie beispielsweise mit einem der beiden Bausteine „Fahrraddiebstahl“ oder „Fahrradkasko“ versichern.

Smarte Fahrrad-Gadgets für optimalen Diebstahlschutz

Sicherheit ist auch wichtig, wenn das Fahrrad gerade nicht genutzt wird. Für einen optimalen Schutz gegen Diebstahl ist ein Fahrradschloss unabdingbar. Zum Aufschließen immer wieder den Schlüssel suchen zu müssen, kann aber lästig sein. Intelligente, schlüssellose Schlösser lösen dieses Problem – und bieten zugleich maximalen Komfort und Sicherheit. Alles, was der Radfahrer, etwa zum Öffnen des Gadgets BitLock, braucht, sind ein Smartphone und die zugehörige App. Ist der Akku des Smartphones leer, kann das Schloss alternativ über einen Code geöffnet werden.

Fahrrad-Alarmanlage SmartHalo

SmartHalo: die Alarmanlage für das Fahrrad

Auch eine Fahrrad-Alarmanlage kann zum Diebstahlschutz beitragen. Das Gadget SmartHalo wird in der Mitte des Lenkers angebracht. Registriert das Gerät eine ungewollte Veränderung am Rad, ertönt ein lauter Alarm, und der Dieb wird abgeschreckt – ein kleines Gerät, das innovative Sicherheit verspricht. Und das Gadget kann noch mehr: Ein farbgesteuertes Navigationssystem weist dem Radler intuitiv den Weg. Auch eingehende Anrufe oder Nachrichten werden durch visuelle Signale angezeigt. So kann der Radfahrer die Fahrt sicher und ohne Ablenkung durch einen Griff zum Smartphone genießen.

Sie möchten persönlich informiert werden? Hier finden Sie Ihren ERGO Berater vor Ort!

Zum ERGO Berater vor Ort

Fahrrad-Gadgets: nicht nur cool, sondern auch nützlich

Viele Radler wollen mit dem Fahrrad auch größere Lasten transportieren. Oft ist auf dem Gepäckträger aber nicht genug Platz. Die Lösung: Transportplatten wie die Racky Baseplate, die auf jeden Standardgepäckträger geschraubt werden können. Experte Thomas Geisler ist überzeugt: „Eine pfiffige Lösung, gerade für Leute, die gerne auf das Auto in der Stadt verzichten, aber keinen Platz für ein Lastenrad haben.“

Ohne Umwege ans Ziel: das Navi sicher am Lenker

Eine Handy-Halterung ist das richtige Gadget für alle Fahrradfahrer, die ihr Smartphone immer in Sichtweite haben möchten – perfekt für entspannte Navigation während der Fahrt. Die Halterung wird meist an der Lenkerstange befestigt. Bei Befestigungssystemen wie dem QuadLock Bike Kit wird das Smartphone fest eingeklinkt. So hält es auch bei schneller Fahrt und kann nur durch Betätigen eines Drehriegels wieder gelöst werden. Auch bei Regen müssen sich Radfahrer keine Sorgen um das Gerät machen: Eine Hülle schützt es vor Nässe.

Ihren ERGO Berater vor Ort finden
Vermittlersuche