Indoor-Aktivitäten mit Kindern – Spaß und Nervenkitzel für alle

Ob Regen oder Hitze: Manchmal ist es drinnen am schönsten. Hier finden Sie viele spannende Indoor-Aktivitäten mit Kindern sowie Tipps und Tricks – für einen lustigen Familientag zu Hause oder einen gemeinsamen Ausflug.

Ob bei Schlechtwetter oder in den Schulferien: Wenn Familien mit Kindern nicht draußen sein können, wird manchmal jeder Tag zu einer neuen Herausforderung. Hier finden Sie zehn verschiedene Ideen, damit der Lagerkoller zu Hause keine Chance hat und Sie zusammen mit Ihren Kindern trotzdem etwas Schönes erleben können.

Zu Hause oder unterwegs – jede Menge Spielmöglichkeiten

Wie wäre es mit einer spannenden Schatzsuche zu Hause? Einer selbst gebauten Ritterburg oder einem Puppentheater aus Pappkartons? Wir stellen Ihnen zunächst fünf Spiel- und Beschäftigungsideen für zu Hause vor. Im zweiten Teil gibt es fünf Indoor-Vorschläge für Kinder unterwegs zu entdecken – zum Beispiel einen Besuch in einem Escape Room für Kinder und Familien, einen Ausflug mit garantiertem Hüpfspaß oder einen Besuch im Kindermuseum.

Clever planen: Tipps für kleine und große Energiebündel

Was immer Sie auch unternehmen: Schaffen Sie gemeinsame Vorfreude, indem Sie die Kinder in die Planung der Aktivität einbeziehen. Tauschen Sie sich aus und finden Sie eine Aktion, die allen Spaß macht. Vielleicht darf sich auch an jedem Tag ein anderes Familienmitglied eine Sache wünschen?

Sinnvoll ist, vorab zu erkunden, ob es an bestimmten Tagen oder zu bestimmten Tages(rand)zeiten vergünstigte Tickets gibt. Fragen Sie auch unbedingt nach Familienrabatten in Freizeiteinrichtungen. Tipp: Nehmen Sie bei Ausflügen Wasser und Proviant mit, um Extrakosten zu vermeiden.

Basteln mit Kindern

Indoor-Aktivitäten für Kinder zu Hause

Kinder sind neugierig, wissenshungrig und ständig auf der Suche nach neuen Entdeckungen. Außerdem haben sie eine Menge Fantasie. Lassen auch Sie sich von dieser Energie begeistern und bereichern Sie den Tag in Ihren eigenen vier Wänden mit einem kleinen gemeinsamen Abenteuer.

1. Spannende Ideen für zu Hause: Schatzsuche

Auf Kindergeburtstagen sind sie oft das Highlight der Party, und das Gute ist: Eine Schatzsuche bringt immer fröhliche Abwechslung und kann zudem im kleineren Kreis besonders intensiv genossen werden. Manche Eltern denken sich selbst eine Schatzsuche aus, andere finden Ideen und Vorlagen gratis zum Herunterladen im Netz.

Die Schatzsuche soll eine Überraschung für alle sein? Dann können Sie eine Schatzsuche auch kaufen. Es gibt sie zu den vielen großartigen Themen, etwa für Superheldinnen und -helden, Prinzessinnen und Prinzen, Dino-Fans, Piraten, Detektive – und für alle Altersgruppen.

2. Höhle, Puppentheater oder eine Ritterburg aus Pappe

Durften Sie sich als Kind manchmal auch eine Höhle im Wohnzimmer oder Kinderzimmer bauen? Eine Butze aus flach gelegten Stühlen oder Tischen, Decken und Kissen – vielleicht sogar noch mit einer gemütlichen Lichterkette dekoriert? Wie schön ist es dann, Besuch von den Eltern zu bekommen und dort vielleicht sogar zusammen mit einer Taschenlampe ein Buch zu lesen.

Falls Sie Gelegenheit haben, an große Pappkartons zu kommen, können Sie aus diesen auch eine Ritterburg mit selbst gemalten Ritterwappen bauen oder ein Puppentheater mit kleinem Fenster und gemalten Vorhängen.

3. Wellness-Tag in den eigenen vier Wänden

Wenn es draußen ungemütlich regnet, ist der richtige Moment für einen Wellness-Tag zu Hause. Der beginnt mit einem Frühstück im Bademantel, gefolgt von einer entspannenden Gesichtsmaske. Es gibt sogar welche mit Honig oder Schokolade zum Naschen. Natürlich sind Sie alle VIPs oder Influencer und brauchen deshalb mindestens ein Familien-Selfie im Bademantel mit Maske.

Weitere Ideen, die einfach guttun oder lustig sind: Fußbäder mit Glitzer, Haarkuren, ein kurzer Spaziergang durch den Regen im Bade-Outfit, gegenseitige Rückenmassagen, ein Obstsalat und bunte Kinder-Cocktails.

4. Gewusst wie: Ballspiel in der Wohnung

Oje – wer hört da nicht gleich was von der Wand oder vom Tisch fallen? Gewusst wie, lässt sich Ballspielen zu Hause aber durchaus machen. Der Spaß fängt mit der richtigen Ballauswahl an: Softballs oder Spielzeugbälle sind weich und leicht, auch Pingpong- und Jonglierbälle oder Luftballons sind eine gute Wahl.

Mit dem Luftballon können Kinder und Eltern gemeinsam „Nicht den Boden berühren“ spielen und die Zeit stoppen, um im Team immer besser zu werden. Pingpong lässt sich auf dem Küchen- oder Esstisch spielen, mit einem großen Stück Pappe oder Papier mit Loch wird die Tür zum Kinderzimmer zu einer Torwand.

5. Ein großes Puzzle für die ganze Familie

Für manche Menschen ist Puzzeln ein gutes „Gehirnjogging“  für andere die beste Entschleunigung, die man sich vorstellen kann – und für viele Kinder und Eltern eine beliebte Indoor-Aktivität mit vielen positiven Effekten.

Spannende Fragen, die sich beim Puzzeln stellen, sind: Randstücke oder bestimmte Farben – wer spezialisiert sich beim Suchen und Finden auf welche Teile? Wie lange braucht es, um alle Teile zu finden und zu einem wunderbaren Motiv werden zu lassen? Welche Musik wollen wir beim Puzzeln hören? Welche Pausen-Snacks wünschen wir uns? Vielleicht fallen Ihren Kindern auch noch mehr spannende Fragen ein.

Kinder im Aquarium

Indoor-Aktivitäten für Kinder auswärts

Zu Hause oder in der Ferienwohnung im Urlaub: Bei Schlechtwetter oder vielen Regentagen am Stück tut es gut, gemeinsam aus dem Haus zu kommen und etwas Schönes zu unternehmen. Hier finden Sie Anregungen, nach denen Sie in Ihrer Nähe schauen können.

1. Indoor-Aktivitäten mit Kindern: Hüpfspaß ohne Ende

Vielleicht steht ein Trampolin in Ihrem Garten und Ihre Kinder sind echte Hüpf-Profis. Dann kommen sie in einer großen Indoor-Anlage garantiert auf ihre Kosten. Das gilt erst recht für alle, die kein „eigenes“ Trampolin haben. Hüpfen ist gesund, weil es die Muskeln stärkt.

Für Kindergartenkinder gibt es oft spezielle Sprungzeiten oder Trampoline für „Minis“. Kinder im Grundschulalter sollten regelmäßig Pausen einlegen, damit ihre Körperspannung für kontrollierte Sprünge erhalten bleibt. Kleine wie Große sollten immer allein springen, denn hüpfen mehrere Kinder gleichzeitig, besteht Verletzungsgefahr durch einen Zusammenstoß.

ERGO Unfallversicherung – auf Wunsch mit Kids-Topschutz

Im Fall der Fälle kann die ERGO Unfallversicherung die Zukunft Ihres Kindes deutlich erleichtern. Und soll Ihr Kind nicht nur bei Unfällen abgesichert sein, sondern auch bei Krankheit, wählen Sie zusätzlich den Baustein Kids-Topschutz.

Bestnoten für die ERGO Unfallversicherung
Klicken Sie auf das Siegel, um alle unsere weiteren Auszeichnungen zu sehen:

Stiftung Warentest Finanztest

2. Indoor-Aktivitäten bei Schlechtwetter: Bowlingbahn, Laserparcour oder Kletterpark

Machen Sie sich durch eine kleine Recherche im Netz oder einen Anruf bei der örtlichen Tourismusagentur schlau, welche attraktiven Indoor-Anlagen es in Ihrer Umgebung gibt. Das regionale Angebot reicht oft von der traditionellen Kegel- oder Bowlingbahn über trendige Laserparcour- oder Schwarzlichtanlagen bis hin zu Kletterwänden und Kletterparks indoor.

Erkunden Sie auch hier, wann und wie das vorhandene Angebot am günstigsten zu nutzen ist. Fragen Sie vorab auch nach den Nutzungsbedingungen und Altersbeschränkungen, damit keins der Kinder vor Ort enttäuscht ist, wenn es nicht mitmachen darf.

3. Austoben im Spaßbad oder Wellenbad

Rein ins abenteuerliche Nass: Erlebnis-, Wellen- oder Spaßbäder sind zwar deutlich teurer als das Hallenbad um die Ecke, aber bieten dafür auch einen ganzen Tag lang Spaß und Nervenkitzel für die ganze Familie. Gewagte Rutschen, hohe Wellen aus der Maschine, tropische Ruheoasen mit Liegen zum Relaxen – probieren Sie gemeinsam alles aus und lassen Sie sich dabei so richtig viel Zeit. Am besten gleich den ganzen Tag.

Fragen Sie auch hier nach Familientickets oder Ferienkarten und nehmen Sie unbedingt eigene Wasserflaschen (nicht aus Glas), Snacks und Getränke für die ganze Familie mit, um Extrakosten zu vermeiden.

4. Indoor Escape Room für Kinder – rätseln im Team

Hinter dem englischen Begriff „Escape Room“ verbirgt sich ein Raum (room), in den man als Team für eine bestimmte Zeit „eingeschlossen“ wird, ohne flüchten (escape) zu können. Um den Raum wieder verlassen zu dürfen, muss das Team verschiedene Aufgaben und Rätsel lösen.

Das Ganze ist also ein unterhaltsames Spiel und eine spannende Herausforderung. Es gibt Escape Rooms für Erwachsene und solche für Kinder. Sie finden keinen Escape Room speziell für Kinder in Ihrer Nähe? Bestellen oder kaufen Sie ein Escape Game, das man zu Hause spielen kann. Mit vielen unterschiedlichen Themen und Spielen für alle Altersgruppen ist das Angebot groß.

5. Kindermuseum – Ausstellungen zum Staunen und Mitmachen

Manche Museen sind direkt für Kinder konzipiert, andere bieten spezielle Führungen, Angebote oder Stationen für Kinder an. In den meisten großen Städten gibt es gleich mehrere Museen, die für einen Besuch infrage kommen. Am besten erkundigen Sie sich nach den aktuellen Ausstellungen und Angeboten für Kinder.

Manchmal empfehlen die Ausstellungsmacher auch eine Kombination von mehreren Museumsbesuchen – die Tickets dafür sind oft günstiger, und mit so einem kleinen „Museums-Hopping“ als Familie rückt der Regen oder die Hitze draußen im Nu in weite Ferne.

4.1
(9)

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Bewerte ihn jetzt mit 1-5 Sternen.

Ihren ERGO Berater vor Ort finden
Vermittlersuche

Gewinnspiel
Das Gewinnspiel ist leider abgelaufen.